FSJ / BFD

Was ist überhaupt ein Freiwilligendienst?

Ein Freiwilligendienst bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit sich in Einrichtungen zu engagieren. Beispiele für Einsatzstellen sind: Schulen, Kindergärten, Sportvereine, Kirchengemeinden, Bildungseinrichtungen, Jugendarbeit oder der Rettungsdienst und viele weitere. Ind er Regel dauert ein Freiwilligendienst 12 Monate, in denen du normalerweise 39 Stunden pro Woche in der Einsatzstelle tätig bist. Die praktische Arbeit wird durch 25 Seminartage ergänzt. Während der Seminare lernst du andere Freiwilligendienstler aus der Region kennen.

Was sind die Voraussetzungen?

Wenn du jünger als 27 Jahre alt bist und die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast, kannst du einen Freiwilligendienst absolvieren.

Was bekommst du für dieses Jahr?

Für deine Einsatzbereitschaft bekommst du ein monatliches Taschengeld von zurzeit 250,00 €.
In diesen 12 Monaten hast du Anspruch auf 26 Urlaubstage.

Warum einen Freiwilligendienst absolvieren?

Dieses Jahr bietet dir die Chance die Zeit bis zur Ausbildung bzw. Studium sinnvoll zu überbrücken. Innerhalb dieses Jahres kannst du etwas für dich selbst oder für andere Menschen tun. Außerdem hast du genug Zeit dich beruflich zu orientieren und zu überlegen, ob ein sozialer Beruf für dich geeignet ist.

Wo bekomme ich weitere Informationen und an wen muss ich mich wenden?

Wenn du dich für einen Freiwilligendienst entschieden hast, kannst du dich an die Kreisvolkshochschule Norden oder an die Gemeinde Brookmerland wenden.

 

Berichte aktueller und ehemaliger Freiwilligendienstleistender der IGS Marienhafe-Moorhusen gibt es hier zu lesen.