Sozialinsel

Die Sozialinsel stellt sich vor

Was ist die Sozialinsel?

Der Begriff Sozialinsel bezeichnet die sozialpädagogische Einrichtung am Speckweg in unmittelbarer Nähe zum Schulzentrum Marienhafe. Sie gehört damit zum Teil zur Schule, ist jedoch auch für andere Besucher aus der Umgebung erreichbar.

Wer arbeitet in der Sozialinsel?

Die Sozialinsel wird geleitet von den beiden Sozialpädagogen Maren Janssen und Manuel Rabenstein. Diese sind vor allem Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer. So können bspw. Schüler zur Sozialinsel kommen wenn sie Probleme mit Mitschülern haben oder Eltern wenn sie Fragen haben oder Hilfe im Umgang mit bestimmten Themen im Umgang mit ihren Kindern benötigen. Gemeinsam mit den Sozialpädagogen werden dann Gespräche geführt und nach Lösungen gesucht.

Wo liegen die Aufgabenschwerpunkte der Sozialinsel

Die Aufgaben der Sozialinsel erstrecken sich im Wesentlichen auf zwei Bereiche:

1. Die Schulsozialarbeit

Da ein gutes Miteinander an der IGS Marienhafe groß geschrieben wird, setzt auch die Schulsozialarbeit hier frühzeitig an. So werden in allen 5.Jahrgängen die so genannten GEM Stunden durchgeführt. Dieses sind spielpädagogische Gemeinschaftsstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Spielen, Übungen und Gesprächsrunden im Umgang miteinander geschult werden. Auch der Umgang mit Konflikten, sowie Prävention sind hier wichtige Themenschwerpunkte.

Auch arbeiten die Sozialpädagogen mit den Lehrkräften zusammen und schalten sich ein wenn es Probleme gibt. So besteht bspw. die Möglichkeit, dass die Sozialpädagogen mit in den Unterricht kommen und dort mit Lehrern und Schülern über bestehende Probleme sprechen.

Außerdem führen die Sozialpädagogen auf Anordnung der Schulleitung Coolness- und Sozialtrainings durch. Auf diese Weise soll dann versucht werden, das Klassenklima zu verbessern und ein besseres Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln.

Des Weiteren betreuen die Sozialpädagogen in den Pausen die Räume der Sozialinsel wo die Schülerinnen und Schüler sich während der Pausen spielerisch betätigen können oder mit den Sozialpädagogen ins Gespräch kommen können. So stehen eine Vielzahl von Spielgeräten wie Tischtennis, Kicker, Airhockey usw. zur Verfügung. Sitzecken, ein Ruheraum und das Internet-Café sind einige weitere Angebote.

2. Die offene Jugendarbeit

Neben den Arbeiten während der Schul- und Unterrichtszeit sind die Sozialpädagogen auch nachmittags im Einsatz. So hat die Sozialinsel auch außerhalb der Unterrichtszeiten in der Regel bis 18.00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können auch Jugendliche welche nicht hier zur Schule gehen die Sozialinsel besuchen um sich mit ihren Freunden zu treffen, die Räume der Sozialinsel zu nutzen, zu skaten oder sich mit den Sozialpädagogen zu unterhalten.

Wer darf zur Sozialinsel kommen?

Während der Unterrichtszeit haben leider nur die Schülerinnen und Schüler der IGS Marienhafe die Möglichkeit, die Sozialinsel zu besuchen. Außerhalb der Unterrichtszeiten sind jedoch alle Jugendlichen aus der Region herzlich willkommen.

Was wird von mir verlangt, wenn ich zur Sozialinsel komme?

Verlangt wird gar nichts. Jeder hat die Möglichkeit, die Angebote und Möglichkeiten der Sozialinsel zu nutzen. Einzige Voraussetzung ist, dass er/sie sich an die Hausordnung und unserem Anspruch eines vernünftigen Miteinanders hält.
Öffnungszeiten (offener Jugendbereich):
Montag-Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr

In den Ferien: 10.00 – 18.00 Uhr
Aufgaben und Angebote im Überblick

  • Ansprechpartner für Schüler, Eltern und
    Lehrkräfte
  • Beratungsangebote
    Interventionsangebote wie Coolness-
    Training und Sozialtraining
  • spielpädagogische Gemeinschaftsstunde
    (GEM) in der IGS
  • Betreuung von Schülern und Besuchern der
    Sozialinsel
  • nachmittägliche AG’s

 

Kontakt:

IGS Marienhafe

-Sozialinsel-

Speckweg 6

26526 Marienhafe

Tel.: 04934/918032

E-Mail:

Janssen@igs-marienhafe.de

Rabenstein@igs-marienhafe.de